Unsere LEISTUNGEN im Einzelnen

OBERFLÄCHEN ABTRAGS- / REINIGUNGSSYSTEME

 
 

Hochdruck-Wasserstrahlen
Verfahren zur Reinigung von Oberflächen mittels eines über die Oberfläche rotierenden Wasserstrahls.
Der hohe Druck von bis zu 800bar erzeugt an der Reinigungsdüse oder am Sprühkopf einen rotierenden Wasserstrahl mit hoher Austrittsgeschwindigkeit. Hierdurch lassen sich Oberflächen auch von hartnäckigsten Verunreinigungen, Farbschichten etc. befreien. Standart Hochdruck Reinigungsgeräte verwenden Wasserdrücke von ca. 150 bis 200bar und sind somit für den professionellen Einsatz zur Entfernung hartnäckiger Oberflächenverschmutzungen ungeeignet.

 

 

 
 

Höchstdruck-Wasserstrahlen
Abtrag von Betonoberflächen mit einem Wasserstrahl bei einem Druck von 800 bis ca. 3000 bar.
Beim Höchstdruckwasserstrahlen erfolgt der Abtrag des Betons mit einem pulsierenden starken Wasserstrahl von bis zu 3000bar.
In Druckbereichen bis zu 800bar an der Strahldüse kann kein Beton abgetragen werden. Bei dieser Abtragsart ist die Nebelbildung und der Wasseranfall am Arbeitsplatz zu beachten. Der Vorteil des Wasserstrahlverfahrens ist, dass ein flächiger und effizienter Betonabtrag ohne Erschütterung des Bauteils möglich ist und die noch im Beton verbleibende Bewehrung nicht durch Spannungsrisse wie beim herkömmlichen Betonabtrag mit Stemmgeräten aus dem Gefüge gelockert wird. Durch die deutlich geringere Erschütterung beim Betonabtrag mit einem Höchstdruckwasserstrahl wird kaum Körperschall am Bauwerk übertragen.

 

 

 
 

Sandstrahlarbeiten
Verfahren zur Behandlung von Fassaden, Beton und Metalloberflächen usw.
Beim Sandstrahlen wird ein Granulat mittels Druckluft mit hoher Geschwindigkeit auf die zu behandelnde Oberfläche geblasen um diese von Rost, Farbe, Grat oder ähnlichem zu befreien oder aufzurauen. Durch die hohe Geschwindigkeit des Strahlgutes erzielt man eine erstklassige Reinigungswirkung an der Oberfläche. Sandstrahlen wird unter anderem bei der Betonsanierung zur Untergrund Vorbereitung eingesetzt um lose Bestandteile oder Verunreinigungen zu entfernen und so eine optimale Haftung am Untergrund gewährleiste zu können. Korrosions-schutzbeschichtungen setzen in der Regel eine Untergrundvorbereitung nach den genormten Reinheitsgraden im Sandstrahlverfahren voraus.

 

 

 
 

Joos-Reinigungsverfahren
Verfahren zur schonenden Behandlung von Oberflächen.
Bei diesem Verfahren wird mit einer speziellen Düsentechnik, einem geringen Luftdruck (<1,5 bar), mit ca. 30 bis 60 l Wasser pro Stunde und einem Feinstgranulat ein Wirbel erzeugt, mit dessen Hilfe Anstriche, Lasuren oder Schmutzablagerungen schonendst entfernt werden können. Das in der Düse verwirbelte Gemisch aus Glas- oder Steinpudermehl, Luft und Wasser tritt spiralförmig aus der Düse aus, trifft parallel zur Oberfläche des Objektes auf und reinigt bzw. poliert die zu behandelnde Oberfläche durch eine sanfte Scheuer- und Schleifwirkung ohne die Textur zu schädigen. Das verwendete Granulat lässt sich in seiner Korngröße - je nach Aufgabe – verändern um eine schonende Oberflächenreinigung des jew. Materials oder Baustoffs gewährleisten zu können.